Nach einem Sportwagenunfall an einem Sportplatz in Hungen (Gießen) mit einem Schaden von rund 90.000 Euro hat sich der mutmaßliche Fahrer bei der Polizei gemeldet.

Der 35-Jährige gab nach Angaben der Beamten vom Freitag an, den Wagen gefahren zu haben. Dieser war am Donnerstag mit einem Betonpfosten kollidiert und hatte einen Zaun durchbrochen. Fahrer und Mitfahrer waren geflohen.