Die Polizei hat am Donnerstag einen betrunkenen Lkw-Fahrer gestoppt.

Laut einer Mitteilung war der 58-Jährige durch seine Schlangenlinien auf der A3 aufgefallen, ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,63 Promille. Geladen hatte der Mann volle Gin-Flaschen, auf dem Beifahrersitz lag eine leere Wodka-Flasche. Nun droht ihm ein Verfahren.