Ein Lkw-Fahrer war in Selters kurz aus seinem Sattelzug ausgestiegen, um nach den Weg zu fragen. Plötzlich rollte der 40-Tonner los und krachte gegen drei Gebäude. Nicht ohne Folgen.

Blaulicht auf Polizeifahrzeug
Bild © picture-alliance/dpa

In Selters (Limburg-Weilburg) ist am Montagnachmittag ein Sattelzug mit Auflieger fahrerlos gegen drei Gebäude gerollt. Der Fahrer des 40-Tonners hatte sich verfahren, wie ein Polizeisprecher dem hr sagte. Als er ausstieg, um nach dem Weg zu fragen, sei der Laster losgerollt.

Der Lkw rammte drei Gebäude - eine Garage und zwei Wohnhäuser im Ortskern von Selters. Eines der Wohnhäuser wurde offenbar so stark beschädigt, dass es von einem Statiker des Kreisbauamts untersucht werden müsse, so der Polizeisprecher.

Lkw hatte Blumenerde geladen

Warum der Sattelzug sich selbständig gemacht hat, war zunächst nicht klar. Er hatte 22 Paletten Blumenerde geladen. Verletzt wurde niemand. Wie hoch der Schaden ist, war kurz nach dem Unfall noch nicht abzusehen.