Die Kasseler Universität hat der mutmaßlich falschen Ärztin, die sich derzeit wegen mehrfachen Mordes vor Gericht verantworten muss, nach einem Plagiatsvorwurf den Doktortitel der Biologie aberkannt.

"Das interne Prüfverfahren ist abgeschlossen. Der Doktorgrad wurde entzogen", erklärte ein Sprecher der Universität am Donnerstag. Die Betroffene habe Widerspruch eingelegt. Die heute 50- Jährige hatte dort Biochemie studiert. Die Frau steht vor dem Kasseler Landgericht, weil sie für den Tod von fünf Patienten verantwortlich sein soll.