Der Wagen des Falschfahrers wurde völlig zerstört.

Ein Falschfahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der B26 bei Roßdorf ein Auto gerammt. Zwei Menschen wurden verletzt. Die Bundesstraße musste stundenlang gesperrt werden.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Falschfahrer verursacht Unfall auf B26

Unfall
Ende des Audiobeitrags

Der Falschfahrer war nach Angaben der Polizei gegen 3 Uhr morgens auf der Bundesstraße zwischen Darmstadt und Dieburg unterwegs, als der Unfall passierte. Nach Angaben der Polizei kam der 41-Jährige kurz vor der Anschlussstelle Roßdorf-Ost (Darmstadt-Dieburg) zwei anderen Autos entgegen. Dabei stieß er seitlich mit dem Fahrzeug einer 47-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenprall riss bei beiden Autos jeweils ein Rad ab. Der abgetrennte Reifen vom Pkw der Frau traf wiederum den dahinter fahrenden Wagen eines 24-Jährigen, der unverletzt blieb.

Der Unfallverursacher und die 47-Jährige erlitten leichte Blessuren und standen unter Schock. Beide wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf rund 15.000 Euro. Warum der 41-Jährige in den Gegenverkehr geriet, war zunächst unklar. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Bundesstraße war zwischen Darmstadt und Roßdorf-Ost für mehr als vier Stunden gesperrt.

Sendung: hr-iNFO, 30.5.2019, 6 Uhr