Der Wagen des Falschfahrers wurde völlig zerstört.
Der Wagen des Falschfahrers wurde völlig zerstört. Bild © Keutz TV-News

Ein Falschfahrer hat am frühen Donnerstagmorgen auf der B26 bei Roßdorf ein Auto gerammt. Zwei Menschen wurden verletzt. Die Bundesstraße musste stundenlang gesperrt werden.

Audiobeitrag
Unfall

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Falschfahrer verursacht Unfall auf B26

Ende des Audiobeitrags

Der Falschfahrer war nach Angaben der Polizei gegen 3 Uhr morgens auf der Bundesstraße zwischen Darmstadt und Dieburg unterwegs, als der Unfall passierte. Nach Angaben der Polizei kam der 41-Jährige kurz vor der Anschlussstelle Roßdorf-Ost (Darmstadt-Dieburg) zwei anderen Autos entgegen. Dabei stieß er seitlich mit dem Fahrzeug einer 47-Jährigen zusammen. Durch den Zusammenprall riss bei beiden Autos jeweils ein Rad ab. Der abgetrennte Reifen vom Pkw der Frau traf wiederum den dahinter fahrenden Wagen eines 24-Jährigen, der unverletzt blieb.

Der Unfallverursacher und die 47-Jährige erlitten leichte Blessuren und standen unter Schock. Beide wurden vorsorglich ins Krankenhaus gebracht. Den Gesamtschaden bezifferte die Polizei auf rund 15.000 Euro. Warum der 41-Jährige in den Gegenverkehr geriet, war zunächst unklar. Zur Ermittlung der genauen Unfallursache wurde ein Sachverständiger eingeschaltet. Die Bundesstraße war zwischen Darmstadt und Roßdorf-Ost für mehr als vier Stunden gesperrt.

Sendung: hr-iNFO, 30.5.2019, 6 Uhr