Eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Hanau ist am frühen Samstagmorgen ausgebrannt. Eine Mutter konnte mit ihren beiden Kindern die Wohnung rechtzeitig verlassen.

Mutter und Kinder blieben unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst noch unklar. Wegen der starken Rauchentwicklung im Gebäude mussten mehrere der insgesamt 22 Hausbewohner von der Feuerwehr mit einer Drehleiter in Sicherheit gebracht werden. Die Brandwohnung war nicht mehr bewohnbar. Die übrigen Bewohner konnten ihre Wohnungen nach den Löscharbeiten wieder betreten. Laut Feuerwehr liegt der Sachschaden im mittleren fünfstelligen Bereich.