Wegen des Raubüberfalls auf ein Wettbüro in Eschborn (Main-Taunus) ist ein 29- Jähriger am Dienstag vom Frankfurter Landgericht zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Er hatte im April 2019 einen Angestellten mit einem großen Messer bedroht und war mit 10.000 Euro geflüchtet. Die Staatsanwaltschaft hatte sechs Jahre und neun Monate Haft gefordert.