Bei einem waghalsigen Überholmanöver hat ein Ferrari-Fahrer seinen Sportwagen geschrottet.

Nach Polizeiangaben vom Sonntag stieß der 53-Jährige in Rodenbach (Main-Kinzig) mit einem abbiegenden Auto zusammen. Zwei weitere parkende Fahrzeuge wurden beschädigt. Es entstand ein Schaden von 210.000 Euro - davon allein 200.000 Euro am Ferrari.