Nach den Schüssen auf einen 50-Jährigen in Bruchköbel (Main-Kinzig) hat die Polizei am Donnerstagabend dessen Sohn als Tatverdächtigen vorläufig festgenommen.

Bei dem 20-Jährigen seien 600 Gramm Marihuana, jedoch keine Waffe gefunden worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizei am Freitag mit. Der 50-Jährige war unverletzt geblieben. Ermittelt wird wegen versuchter Tötung.