Nach einer großangelegten Fahndungsaktion hat die Polizei am Donnerstag zwei Jugendliche festgenommen.

Sie stehen in Verdacht, in Ranstadt (Wetterau) einen 18-Jährigen getötet zu haben. Das teilten Polizei und Staatsanwaltschaft Gießen mit. Demnach kam es am Mittwoch im Bereich einer Schule zu einem Streit, in dessen Verlauf die 16 und 17 Jahre alten Verdächtigen das Opfer mutmaßlich mit einem Messer getötet haben sollen. Worum es bei dem Streit ging, ist unklar. Zur Klärung der Todesursache wurde eine Obduktion angeordnet.