Der Überfall auf eine Bankfiliale in Petersberg Ende 2016 ist laut einer Mitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft offenbar nur vorgetäuscht worden.

Es bestehe dringender Tatverdacht gegen einen 51 Jahre alten Angestellten der Bank, hieß es am Montag. Der Verdächtige und sein mutmaßlicher Komplize (51) seien in der vergangenen Woche festgenommen worden. Beiden wird auch der Überfall auf eine Geldbotin derselben Filiale Anfang 2013 vorgeworfen.

Im Zuge der Ermittlungen wurden sieben Objekte durchsucht, darunter die Wohnungen der Verdächtigen. Dabei wurden 80.000 Euro Bargeld, eine Übungshandgranate und scharfe Waffen sichergestellt.