Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Brand in der JVA in Weiterstadt

Ein Feuerwehrauto vor dem Gelände der JVA.

Feueralarm in der JVA Weiterstadt: In einer Zelle des südhessischen Gefängnisses hat es gebrannt. Ein Häftling kam mit Verletzungen ins Krankenhaus.

In der Justizvollzugsanstalt in Weiterstadt (Darmstadt-Dieburg) hat es am Freitagnachmittag gebrannt. Das Feuer brach nach Angaben des Justizministeriums gegen 16 Uhr in einer Einzelzelle aus.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Löschfahrzeugen an und konnte den Brand schnell unter Kontrolle bringen. Der Insasse der Zelle kam mit Verletzungen ins Krankenhaus. Weitere Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen nicht.

Brandursache unklar

Der Gefangene verbüßt laut Justizministerium eine Haftstrafe von fünf Jahren und sechs Monaten wegen räuberischer Erpressung und Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz. Freigelassen wird er voraussichtlich im Jahr 2024. Ob er das Feuer selbst gelegt hat, ist unklar. Ein Untersuchungsergebnis zur Brandursache steht noch aus.

In der Vergangenheit brannte es in der JVA in Weiterstadt häufiger. Erst Anfang April legte ein Häftling Feuer in seiner Zelle. Zwei Beamte erlitten eine leichte Rauchvergiftung, der Gefangene blieb unverletzt.

Sendung: hr-iNFO, 28.05.2021, 21 Uhr