In der Nacht zum Sonntag hat es einen Brand in einer Grundschule in Frankfurt gegeben.

Mehrere Scheiben an dem Gebäude im Stadtteil Griesheim seien eingeworfen worden, es werde wegen Brandstiftung ermittelt, teilte die Polizei in Frankfurt am Sonntag mit.

Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Als die Feuerwehr eintraf, habe ein Klassenraum in einem Anbau der Grundschule bereits voll in Brand gestanden, hieß es.

Das Feuer sei zügig gelöscht worden. Es entstand den Angaben nach ein erheblicher Sachschaden, über dessen Höhe zunächst keine näheren Angaben gemacht wurden.