Im Siemens-Schaltanlagenwerk in Frankfurt-Fechenheim hat es am Morgen gebrannt. Nach Angaben eines Feuerwehrsprechers brach das Feuer gegen 6 Uhr in einer Halle aus.

Das Abgasrohr eines Trocknungsofen sei in Brand geraten. Die Feuerwehr geht von einem technischen Defekt aus. Die Flammen drohten auf das Dach der Halle überzugreifen, das konnte die Feuerwehr aber verhindern.

50 bis 60 Feuerwehrleute seien im Einsatz gewesen. Bereits nach 30 Minuten war der Brand gelöscht. Von außen sei das Feuer kaum zu sehen gewesen, sagte der Sprecher weiter. Für die Anwohner habe keine Gefahr bestanden. Die Höhe des entstandenen Schadens ist noch nicht bekannt.