Audio

Audioseite Brand zerstört Limburger Wohnhaus

Im Limburger Zentrum brennt ein Wohnhaus aus bislang ungeklärter Ursache ab.

Ein Wohnhaus ist in Limburg völlig ausgebrannt. Der Schaden geht in die Hunderttausende. In der Nachbarschaft wurde ein Supermarkt evakuiert.

Im Zentrum Limburgs ist am Donnerstag ein Wohnhaus komplett abgebrannt. Wegen der Rauchentwicklung habe ein angrenzender Supermarkt geräumt werden müssen, teilte die Polizei außerdem mit. Eine Person habe sich zum Zeitpunkt des Brandes im Haus befunden, die Flammen aber bemerkt und rechtzeitig die Flucht ergriffen. Einen Hund retteten Polizisten aus dem Haus.

Ein Mensch aus einem Nachbarhaus sei mit einer leichten Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht worden, die Bewohnerin des Hauses wurde nach Angaben der Feuerwehr ambulant behandelt. Zwei Feuerwehrleute wurden ebenfalls leicht verletzt.

Brandermittler untersuchen nun die Ursache für das Feuer, dessen Schaden nach einer ersten Schätzung rund 300.000 Euro betragen dürfte. Der Polizei zufolge ist das Feuer wahrscheinlich im Dachgeschoss ausgebrochen.

Die Limburger Feuerwehr war mit Unterbrechung den ganzen Tag über mit insgesamt 55 Einsatzkräften vor Ort. Letzte Nachlöscharbeiten wurden gegen 22 Uhr beendet.

Feuerwehrleute bekämpfen die Flammen am Dach des Gebäudes.
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen