An hessischen Forschungseinrichtungen sind binnen eines Jahres Zehntausende Tiere getötet worden, die nicht für Tierversuche eingesetzt wurden.

Hierbei handelte es sich vor allem um Mäuse. In Universitäten, Unternehmen oder Instituten seien alleine 2017 weit mehr als 70.000 Mäuse getötet worden, so das Umweltministerium.