Weil er rund ein Kilo Kokain in einem Audio-Mischpult befördert hatte, ist ein 34-Jähriger aus Mexiko am Mittwoch vom Landgericht Frankfurt zu drei Jahren Haft verurteilt worden.

Der Zoll am Flughafen hatte im September 2019 den Mann bei der angeblichen Weiterreise als DJ nach Prag auffliegen lassen. Sein Geständnis wurde strafmildernd gewertet.