Für den Transport von rund 120 Kilo Kokain von einem Frachtunternehmen am Frankfurter Flughafen zu einer Wohnung ist ein Mann am Mittwoch zu neun Jahren und neun Monaten Haft verurteilt worden.

Der 35-Jährige hatte das Rauschgift im Auftrag eines Bekannten abgeholt. Das Kokain war Teil einer größeren Lieferung von rund 270 Kilo aus Brasilien, die die Polizei observiert hatte.