Mehr als 100 deutschsprachige und internationale Dichter kommen im März nach Frankfurt.

Vom 7. bis 10. März veranstalten das Kulturamt Frankfurt und die Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung einen Festivalkongress mit dem Titel "Fokus Lyrik", teilte das Kulturamt am Freitag mit. In Deutschland finde seit zehn Jahren ein Lyrikboom statt, sagte Kulturdezernentin Hartwig (SPD). Rund 260.000 Euro kostet der Kongress, sagte Festivalleiterin Vandenrath. Davon würden 80 Prozent von der Kulturstiftung des Bundes bereitgestellt.