Wegen eines Polizeieinsatzes ist der Frankfurter Hauptbahnhof am Mittwochabend vorübergehend gesperrt worden.

Wie ein Polizeisprecher sagte, war ein Mann vor einer Polizeikontrolle über die Gleise geflüchtet. Er konnte festgenommen werden. Die Bahn berichtete von Teilausfällen, Umleitungen und Verspätungen. Nach Bahnangaben wurde der Einsatz kurz vor 21 Uhr beendet. Der Betrieb sei danach wieder aufgenommen worden.