Bei einem Einsatz ist in der Nacht zum Donnerstag ist eine Polizistin in Frankfurt mit einer Rasierklinge verletzt worden.

Nach Angaben der Behörde versuchte sie, eine 23-Jährige mit Suizidabsichten festzuhalten, die weglaufen wollte. Diese schnitt die Beamtin mit der Klinge in die Hand. Die 23-Jährige wurde in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Die Polizistin wurde ambulant versorgt.