Im Prozess um den Raubmord an einer 58-Jährigen aus Hattersheim (Main-Taunus) hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch eine lebenslange Haftstrafe gefordert.

Außerdem plädierte die Anklage vor dem Landgericht Frankfurt für die Feststellung der besonderen Schwere der Schuld. Der 46 Jahre alte Angeklagte hatte gestanden, die Frau vor einem Jahr erstochen und 11.000 Euro geraubt zu haben. Mit dem Geld wollte er Schulden bezahlen.