Video

zum Video 59-jährige Frau in Schwalbach erstochen

Nach einem Tötungsdelikt in Schwalbach wurden ein Mann und eine Frau festgenommen.

Eine 59 Jahre alte Frau ist in einer Wohnung in Schwalbach getötet worden. Verdächtig ist ein 25-Jähriger. Die Polizei nahm ihn mit Schwertern in der Hand fest.

Polizisten nahmen den Verdächtigen am Donnerstagabend kurz nach der Tat fest. Der polizeibekannte Mann sollte am Freitag dem Haftrichter vorgeführt werden.

Der 25-Jährige soll in einer Wohnung in Schwalbach (Main-Taunus) mehrfach auf die 59-Jährige eingestochen haben - allerdings nicht mit einem Schwert, wie zunächst spekuliert wurde. Ein Polizeisprecher schloss das auf Nachfrage am Freitag aus und sprach von "einem kleinen Stichwerkzeug", der Täter hatte also möglicherweise ein Messer.

Handgemenge bei Festnahme

Unklar war zunächst auch das Motiv für die Tat. Ersten Ermittlungen zufolge hatte der mutmaßliche Täter gemeinsam mit einem 59 Jahre alten Mann in dessen Wohnung Alkohol getrunken. Als die Frau vorbeikam, soll der Verdächtige unvermittelt auf die gemeinsame Bekannte eingestochen haben. Anschließend flüchtete er aus der Wohnung.

Obwohl der 59-Jährige sofort den Notarzt alarmierte, starb die Frau noch am Tatort. Die Polizei stellte den flüchtenden 25-Jährigen keine Stunde später vor der Wohnung seiner Eltern in unmittelbarer Tatortnähe.

Bei der Festnahme hatte der Mann zwei Schwerter in den Händen. Obwohl es zu einem Handgemenge kam, wurde niemand verletzt. Auch die Eltern des jungen Mannes wurden zunächst festgenommen, kamen später aber wieder auf freien Fuß.