Audio

Messer-Attacke in Reisebus

Bei einer Messer-Attacke in einem Reisebus auf der A45 ist eine Frau schwer verletzt worden. Die Polizei stoppte den Bus bei Haiger mit einem Großaufgebot und nahm den mutmaßlichen Täter fest.

Polizei und Staatsanwaltschaft gehen von einem versuchten Tötungsdelikt aus: Wie die Ermittlungsbehörden am Mittwoch mitteilten, hatte am Dienstagabend ein Mann in einem Reisebus einer 35-jährigen Frau in den Hals gestochen. Dabei sei die Frau schwer verletzt worden.

Der Bus war unterwegs von Brüssel nach Nordmazedonien, als der 27-Jährige während der Fahrt auf der A45 mehrere Fahrgäste mit einem "messerähnlichen Gegenstand" bedroht habe. An der Ausfahrt Haiger-Kalteiche (Lahn-Dill) sei ein Fahrgast ausgestiegen und habe die Polizei informiert.

Großaufgebot stoppt Bus

Am späten Abend gegen 23.30 Uhr wurde den Angaben zufolge der Bus bei Herborn gestoppt und von der Polizei umstellt. Die Beamten seien mit Einsatzkräften aus dem gesamten Lahn-Dill-Kreis vor Ort gewesen. Die verletzte Frau kam ins Krankenhaus.

Der Angreifer hat den Angaben zufolge keinen Wohnsitz in Deutschland. Er sollte am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt werden. Einzelheiten waren zunächst nicht bekannt. Auch über die Hintergründe der Tat gab es noch keine Angaben.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen