Absturzstelle des Kleinflugzeugs in einem Waldstück bei Elz.
Absturzstelle des Kleinflugzeugs in einem Waldstück bei Elz. Bild © Michael Seeboth (hr)

Kurz nach dem Start ist ein Kleinflugzeug im Kreis Limburg-Weilburg in einen Wald gestürzt. Dabei kam eine 53-jährige Frau ums Leben, der Pilot wurde schwer verletzt. Das Ehepaar wollte von einem Zwischenstopp in Elz aufbrechen.

Videobeitrag
Absturzstelle des Kleinflugzeugs in einem Waldstück bei Elz.

Video

zum Video Ultraleichtflugzeug stürzt nahe Flugplatz in Elz ab

Ende des Videobeitrags

Das Unglück geschah am Samstag um kurz vor 18 Uhr am Flugplatz in Elz (Limburg-Weilburg). Dort stürzte ein Ultraleichtflugzeug unmittelbar nach dem Start in einen angrenzenden Wald, wie ein Polizeisprecher dem hr sagte. Dabei kam eine 53 Jahre alte Insassin ums Leben.

Sie saß gemeinsam mit ihrem Ehemann in dem Flieger. Der 58-jährige Mann hatte das Kleinflugzeug geflogen. Er erlitt den Angaben zufolge schwere Verletzungen und kam mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus. Das Ehepaar stammt aus dem Raum Bonn und wollte nach einem Zwischenstopp in Hessen laut Polizei in Richtung Heimat aufbrechen.

Feuerwehr löscht brennendes Wrack

Weshalb die Maschine abstürzte, war zunächst unklar. Experten der Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung in Braunschweig sollen das Wrack begutachten.

Einen Brand im Motorenbereich des Flugzeugs konnte die Feuerwehr schnell löschen. Die Einsatzkräfte zogen wegen weiterer Brandgefahr einen Sicherheitsbereich von rund 100 Metern um die Unfallstelle.

Sendung: hr-iNFO, 25.05.2019, 20 Uhr