Eine 24-Jährige ist bei einem Unfall auf einer Landstraße bei Merenberg ums Leben gekommen, ein Mann wurde schwer verletzt. Die beiden waren in der Nacht über einen Baumstumpf gefahren und aus ihrem Wagen geschleudert worden. Entdeckt wurden die Opfer eher zufällig.

Audiobeitrag
Das Unfallauto wird abtransportiert

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Tote und ein Schwerverletzter bei Unfall in Merenberg

Ende des Audiobeitrags

Einen schrecklichen Fund haben Autoinsassen in der Nacht zum Donnerstag auf der L3109 zwischen Merenberg (Limburg-Weilburg) und Mengerskirchen-Waldernbach gemacht. Nachdem sie mit ihrem Wagen über Fahrzeugteile auf der Fahrbahn gefahren waren, entdeckten sie in der Böschung unterhalb der Straße ein verunglücktes Auto.

Neben dem Fahrzeug lagen eine 24 Jahre alte Frau und ein 28 Jahre alter Mann. Die Frau war bereits tot, der Mann kam mit schwersten Verletzungen mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus.

Wagen gegen Baumstumpf geprallt

Nach Polizeiangaben waren beide Insassen aus dem Auto geschleudert worden. Wer von beiden am Steuer gesessen hat, stand laut Polizei zunächst nicht fest. Auch ob die beiden angeschnallt waren, müsse erst untersucht werden.

Nach ersten Erkenntnissen war das Auto gegen einen Baumstumpf geprallt. Mit einem Hubschrauber hatte die Polizei die Gegend nach möglichen weiteren Opfern abgesucht. Offenbar befanden sich jedoch nur der 28 Jahre alte Mann aus dem Kreis Limburg-Weilburg und die 24-Jährige aus dem Westerwald-Kreis in dem Wagen.

Sendung: hr-iNFO, 8.08.2019, 7 Uhr