Der Tatort in Erlensee wurde abgesperrt.

Bei einer offenbar in ihrer eigenen Wohnung erstochenen Frau in Erlensee haben Polizei und Staatsanwaltschaft die Ermittlungen nach dem Täter übernommen. Eine Spur könnte das Auto des Opfers liefern.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Nachbarn finden getötete Frau in Erlensee

Blaulicht
Ende des Audiobeitrags

Nachdem am Mittwochabend in Erlensee (Main-Kinzig) nahe Hanau eine Frauenleiche mit mehrfachen Stichverletzungen aufgefunden wurde, nehmen nun die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei die Ermittlungen auf.

Sie gingen dem Verdacht eines Tötungsdeliktes nach, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Es gebe "verschiedene Spuren" zum Täter. Die Leiche der 47-jährigen Frau werde rechtsmedizinisch untersucht. Zudem fahnden die Behörden nach dem Auto des Opfers - einem weißen Nissan Qashqai. Die Beamten konnten den Wagen am Tatort nicht auffinden.

Nachbarn fanden die getötete Frau

Nachbarn hatten die Frau gegen 17 Uhr am Mittwoch blutend in ihrer Wohnung aufgefunden und Polizei und Rettungskräfte alarmiert. Diese konnten jedoch nur noch ihren Tod feststellen. Wie es zu den Messerstichen kam, ist ungeklärt.

Spurensicherung und Gerichtsmediziner hatten den Tatort bis in den späten Mittwochabend hinein untersucht. Der Bereich um das Haus wurde weiträumig abgesperrt. Eine Tatwaffe konnten die Ermittler nicht finden.

Sendung: hr-iNFO, 22.07.2020, 23 Uhr