Ein 40-jähriger Angeklagter ist nach mehreren Attacken auf Polizisten freigesprochen worden.

Der Mann habe eine durch die Droge Amphetamin ausgelöste Psychose und sei zum Tatzeitpunkt schuldunfähig gewesen, urteilte das Amtsgericht Korbach (Waldeck-Frankenberg) am Dienstag. Der Mann war 2016 unter Drogeneinfluss bei einer Polizeikontrolle in Bad Arolsen (Waldeck-Frankenberg) gestoppt worden. Dabei soll er auf die Beamten zugefahren sein, die sich knapp retten konnten. Zudem rammte er mehrere Polizeiwagen, ein Beamter wurde verletzt.