Weil er 2017 seine Freundin aus Eifersucht getötet haben soll, steht ein 54-Jähriger seit Mittwoch erneut vor dem Landgericht Darmstadt.

Es hatte den geständigen Angeklagten 2018 wegen Totschlags zu zwölf Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil im November auf. Es muss geprüft werden, ob die Tat nicht doch Mord war. Bis Anfang Juli sind acht weitere Verhandlungstage angesetzt.