Fünf Hunde haben im Garten ihrer Besitzer in Groß-Gerau vergiftete Fleischbällchen gefressen.

Den Tieren wurde der Magen ausgepumpt, sie seien auf dem Weg der Besserung, teilte die Polizei am Montag mit. Auf dem Grundstück der Tierhalter, die eine Zucht betreiben, wurden 30 weitere vergiftete Fleischstücke gefunden. Die Polizei ermittelt.