Werkzeug liegt in einem Regal

Ob Bohrmaschine, Hammer oder Leiter: Wer keine Werkzeuge besitzt und sie auch nicht für teures Geld im Baumarkt kaufen möchte, hat in Fulda demnächst eine andere Möglichkeit. Dort öffnet bald Hessens zweiter Leih-Laden.

Es muss nicht immer alles neu sein, und man muss auch nicht alles besitzen - nach dieser Maxime öffnet in Fulda Hessens zweiter Leihladen. Besucher werden in dem etwa 30 Quadratmeter großen Geschäft im Bürgerzentrum Ziehers-Süd Artikel vorübergehend mitnehmen können.

Zum wachsenden Sortiment gehören bislang 80 Teile - darunter Werkzeuge, Gartengeräte, Haushaltsgeräte, Spiele, Sport- und Freizeitartikel und Kleinteile. Sie sind in einem Katalog aufgelistet, den die Kunden über eine App einsehen können.

Corona wirbelte die Planung durcheinander

Nach ersten Planungen sollte die Ausleihbörse schon längst offen sein. "Aber die Corona-Krise hat auch bei uns in der Planung und Umsetzung alles durcheinander gewirbelt", sagte Monika Weiß, eine der Organisatorinnen. Nun soll der Laden am 7. August öffnen.

Leihläden gibt es an mehreren Orten in Deutschland. Das Konzept folgt der "Sharing"-Idee, bei der es heißt: "teilen statt besitzen" und "tauschen statt kaufen". In Maintal eröffnete im Jahr 2017 Hessens erster Leihladen. Er hat mittlerweile rund 150 Mitglieder, die 750 Artikel ausleihen können.