Beim Brand eines Wohnhauses in Schmitten (Hochtaunus) ist ein Schaden von mindestens 150.000 Euro entstanden.

Ein Gasgrill hatte das Feuer am Samstag aus unklarer Ursache ausgelöst, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Die Flammen griffen auf einen Holzbalkon und von dort auf die Fassade über. Verletzt wurde niemand. Das Haus ist vorerst unbewohnbar.