Weil er seine kranke Hündin trotz starker Beschwerden nicht zum Tierarzt gebracht hat, muss ein Halter 3.000 Euro Geldstrafe zahlen.

Ein entsprechender Strafbefehl gegen den 44-Jährigen wurde am Mittwoch rechtskräftig, nachdem der Mann seine Berufung vor dem Landgericht zurückgenommen hatte.