Mit einer Forschungsbohrung in Riedstadt (Groß-Gerau) bis in 500 Meter Tiefe wollen Wissenschaftler die geologische Vergangenheit des Hessischen Rieds erkunden.

Die Vorbereitungen sollen am nächsten Donnerstag starten, wie das Hessische Landesamt für Naturschutz, Umwelt und Geologie (HLNUG) mitteilte . Das Projekt sei neben Bohrungen der letzten Jahre in Südhessen ein weiteres Puzzleteil für ein geologisches 3D-Modell der Region.