Das Oberlandesgericht Frankfurt hat in drei weiteren Kommunen im Main-Kinzig- Kreis gesetzeswidrige Verkehrsüberwachung durch private Dienstleister festgestellt.

Die Richter bestätigten eine Entscheidung des Amtsgerichts Hanau, wie sie am Freitag mitteilten.Gegen einen Autofahrer war ein Bußgeld wegen einer in Hammersbach begangenen Geschwindigkeitsüberschreitung festgesetzt und ein einmonatiges Fahrverbot erlassen worden. In Niederdorfelden und Schöneck sei "in gleicher gesetzwidriger Weise agiert worden".