verurteilt gerichtspodcast folge 7

Ein Mann, der sich im Gleisbett einer U-Bahnstation das Leben nehmen will, wehrt sich massiv gegen Rettungskräfte. Vor Gericht muss er sich später wegen Körperverletzung, Beleidigung und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte verantworten. Der hr-Gerichtspodcast beleuchtet den Fall.

Videobeitrag

Video

zum Video Der Mann im Gleisbett | Verurteilt! - Der Gerichtspodcast

verurteilt gerichtspodcast folge 7
Ende des Videobeitrags

Folge 7: Samstagfrüh. Ein 21-Jähriger befindet sich im Gleisbett einer U-Bahnstation in Bergen-Enkheim. Er will sich das Leben nehmen. Rettungswagen und Polizei werden gerufen. Der Mann wehrt sich massiv gegen die Rettungskräfte. Dafür muss er sich später vor Gericht verantworten. Die Anklage: Tätlicher Angriff und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, versuchte Körperverletzung und Beleidigung.

Heike Borufka und Basti Red fragen: Wie wird die Richterin entscheiden? Und ist das Urtiel gerecht?