Ein mit einer Pistole bewaffneter Mann hat am Samstag in einer Regionalbahn im Bahnhof von Niedernhausen (Rheingau-Taunus) für einen größeren Polizeieinsatz gesorgt.

Wie die Beamten am Abend berichteten, hätten Zugbegleiter sie alarmiert, auch weil die Pistole schon einen Knall abgegeben hätte. Die Beamten stoppten den Zug im Bahnhof Niedernhausen, brachten Unbeteiligte in Sicherheit und sperrten die Umgebung ab. Mithilfe eines Polizeihundes überwältigten sie den 50-Jährigen, dabei wurde der Mann leicht verletzt. Einem ersten Anschein nach handele es sich um eine Schreckschusswaffe, berichtete die Polizei weiter. Die Ermittlungen dauerten noch an.