Wegen einer Schlägerei und der Abgabe eines Schusses in die Luft hat es in Frankfurt am Samstagabend einen größeren Einsatz der Polizei gegeben.

Vier Männer waren nach ersten Ermittlungen im Stadtteil Gallus aufeinander losgegangen, wie die Polizei mitteilte. Dabei habe ein 29-Jähriger den Schuss abgegeben, um den Kontrahenten zu drohen.

In der Wohnung des Mannes stellte die Polizei später mehrere Waffen, darunter die mutmaßliche Tatwaffe, sowie eine Armbrust und ein Butterflymesser sicher. Der 29-Jährige und ein weiterer Tatverdächtiger im Alter von 22 Jahren wurden vorläufig festgenommen.