Audio

Lagerhalle eines Malerbetriebs in Dreieich-Sprendlingen in Flammen

Ein Feuer in einer Halle eines Malerbetriebs in Dreieich hat für einen schwierigen Löscheinsatz gesorgt. Vier Feuerwehrkräfte wurden dabei leicht verletzt. Es war nicht der einzige Brand in Hessen.

Im Dreieicher Stadtteil Sprendlingen (Offenbach) ist am Samstagabend die Lagerhalle eines Malerbetriebs in Brand geraten. Die Feuerwehr rückte zu einem Großeinsatz aus - rund 200 Einsatzkräfte von Feuerwehren aus umliegenden Ortschaften beteiligten sich an den stundenlangen Löscharbeiten. Vier von ihn wurden dabei leicht verletzt, wie die Feuerwehr mitteilte. Sie erlitten eine Rauchgasvergiftung.

Das Feuer breitete sich nach Einschätzung der Feuerwehr ungewöhnlich schnell aus. "In der Halle wurden Lacke und Farben gelagert. Wir gehen davon aus, dass dadurch der Brand beschleunigt wurde", sagte ein Sprecher der Feuerwehr Dreieich.

Die Flammen griffen auch auf ein angrenzendes Wohnhaus über, es wurde laut Polizei lediglich im Außenbereich leicht beschädigt. Wieso es zu dem Brand in der Lagerhalle kam, war zunächst noch unklar. Der entstandene Schaden liegt laut Polizei bei rund 100.000 Euro.

Wohnhaus in Büttelborn-Worfelden in Flammen

Auch in Büttelborn (Groß-Gerau) kam es in der Nacht zum Sonntag zu einem Brand. Im Ortsteil Worfelden fing das Dachgeschoss eines Wohnhauses aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Verletzt wurde niemand.

Wie die Polizei mitteilte, konnten alle anwesenden Bewohner und Bewohnerinnen ihre Wohnungen eigenständig verlassen. Der entstandene Schaden liegt bei mindestens 150.000 Euro.

Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen