Audio

Schneewochenende lockt viele Hessen auf verschneite Berge

Ansturm auf die hessischen Wintersportregionen: Auch am Sonntag herrscht großer Andrang an den Liften. Vielerorts waren die Parkplätze schon am Vormittag alle besetzt.

Schneehöhen von bis zu 50 Zentimetern lockten auch am Sonntag viele Freizeitsportler in die höheren Berglagen. An der Wasserkuppe wurden bereits am Vormittag die Parkplätze knapp, wie die Polizei in Hilders (Fulda) berichtete. Sie riet dazu, zur Anfahrt die öffentlichen Verkehrsmittel zu nutzen.

Zeitweise wurden die Zufahrtswege gesperrt. "Die Polizei lässt so viele hoch, wie wieder runterkommen", sagte der Betriebsleiter der Ski- und Rodelarena, Florian Heitmann. Auf den Pisten habe am Wochenende ordentlich Betrieb geherrscht, so Heitmann weiter. Das Skigebiet wurde am Freitag erst wieder eröffnet, nachdem die Pisten kurz vor den Weihnachtsfeiertagen wegen des milden Wetters geschlossen worden waren. 

Ähnlich war die Lage am Hoherodskopf (Vogelsberg). Dort stießen die Parkplätze an ihre Kapazitätsgrenzen, wie das Polizeipräsidium Osthessen mitteilte. Besucherinnen und Besucher wurden dazu angehalten, in unteren Bereichen zu parken und zu Fuß in Richtung Plateau zu gehen. Erst am Nachmittag entspannte sich die Lage wieder, und es gab einige freie Parkplätze.

"Nur noch vereinzelte Parkplätze"

Im nordhessischen Skigebiet Willingen (Waldeck-Frankenberg) wurden am Samstag die Pisten wieder geöffnet. Zuvor waren sie für zwei Wochen geschlossen gewesen. "Es ging noch nicht von null auf 100, eher von null auf 80", sagte Skigebietssprecher Jörg Wilke am Samstag. Auch am Sonntag sei das Gebiet noch nicht voll ausgelastet gewesen.

Trotzdem wurde dort der Platz immer knapper. Es seien nur noch vereinzelt Parkplätze vorhanden, sagte der Betreiber der Ettelsberg-Seilbahn am Mittag. Der Schnee liege rund 50 Zentimeter hoch.

Im Hochtaunuskreis müssen sich die Besucher schon seit Samstag zu Fuß auf den Weg zu den höheren Lagen machen: Die Zufahrten zum Feldberggipfel waren das gesamte Wochenende über gesperrt.

Schnee bleibt auch in der kommenden Woche

In den nächsten Tagen stehen die Aussichten gut, dass den Wintersportgebieten der Schnee erhalten bleibt. Zwar kündigen sich bis Freitag keine nennenswerten Niederschläge in Hessens Höhenlagen an, weswegen kein weiterer Schnee nachkommt, wie hr-Meteorologe Ingo Bertram am Sonntagnachmittag sagte. Aber die Temperaturen bleiben im Bergland unter 0 Grad. "Das heißt, ab 500 Metern stehen die Chancen gut, dass der Schnee liegen bleibt", so der Meteorologe. "Ansonsten taut es leider vor sich hin."

Videobeitrag

Video

Ski und Rodel endlich gut

hs_210123
Ende des Videobeitrags
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen
Formular

hessenschau update - Der Newsletter für Hessen

Hier können Sie sich für das hessenschau update anmelden. Der Newsletter erscheint von Montag bis Freitag und hält Sie über alles Wichtige, was in Hessen passiert, auf dem Laufenden. Sie können den Newsletter jederzeit wieder abbstellen. Hier erfahren Sie mehr.

* Pflichtfeld

Ende des Formulars