Schussgeräusche im Hadamarer Stadtteil Steinbach (Limburg-Weilburg) haben am Sonntag einen SEK-Einsatz ausgelöst.

Ein Zeuge hatte mehrere Knallgeräusche gehört, die er als Schüsse aus einer Schusswaffe einordnete, wie die Polizei berichtete. Daraufhin rückte ein Spezialeinsatzkommando an und umstellte ein Wohnhaus. Bei der Durchsuchung des Gebäudes fanden die Beamten mehrere Hülsen Schreckschussmunition und eine Schreckschusspistole.

Bei dem vermeintlichen Schützen soll es sich nach Angaben der Hausbewohner und des Vermieters um einen ehemaligen Bewohner des Hauses handeln. Der Mann entfernte sich vor dem Eintreffen der Polizei in unbekannte Richtung. Die Fahndung nach ihm blieb zunächst erfolglos.

Keine Bedrohungslage und Verletzte

Während des Einsatzes war der Steinbacher Ortskern für mehrere Stunden voll gesperrt. Die Kriminalpolizei Limburg hat die Ermittlungen übernommen, eine Bedrohungslage habe nach derzeitigem Stand nicht vorgelegen. Personen seien nicht verletzt worden, so die Polizei weiter.