Weil er illegal Druckmaschinen und Zubehör in den von einem Handelsembargo betroffenen Iran geliefert hatte, ist ein 43 Jahre alter Geschäftsmann am Freitag vom Landgericht Frankfurt zu fünf Jahren Haft verurteilt worden.

Mit den Maschinen sollte iranischen Revolutionsgarden die Möglichkeit eingeräumt werden, Banknoten herzustellen.