Nach dem Gewaltverbrechen in Erlensee (Main-Kinzig) sitzt die tatverdächtige 38-Jährige in Untersuchungshaft.

Der Haftrichter am Amtsgericht Hanau habe Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags erlassen, berichtete Oberstaatsanwalt Mies am Freitag. Die Frau wurde ins Gefängnis nach Frankfurt gebracht. Der 38-Jährigen wird vorgeworfen, am Mittwochabend ihre Mutter (79) in der gemeinsamen Wohnung umgebracht zu haben. Der Leichnam wies unter anderem 19 Rippenbrüche auf, zudem eine Fraktur des Kehlkopfes.