Wegen Vergewaltigung und Diebstahls ist ein 28-Jähriger am Montag vom Amtsgericht in Frankfurt zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden.

Eine 39 Jahre alte Frau hatte den Angeklagten kurz nach dem Kennenlernen mit in ihre Wohnung genommen. Dort kam es zum sexuellen Übergriff. Im Anschluss flüchtete der Mann mit dem Fernsehgerät, Schmuck und 250 Euro Bargeld.