Nach der Attacke auf einen Sozialamtsmitarbeiter in Dieburg muss ein 50-Jähriger wegen gefährlicher Körperverletzung zwei Jahre und acht Monate in Haft Der Angeklagte zog seine Berufung am Freitag im Landgericht Darmstadt zurück.

Damit wird das Urteil in erster Instanz vom Amtsgericht Dieburg rechtskräftig. Er hatte sein Opfer am 3. Januar mit einem Kugelschreiber am Hals attackiert. Die Verletzung war leicht, er litt aber noch Monate danach an einer posttraumatischen Belastungsstörung. Der 50-Jährige war auch wegen Bedrohung und Beleidigungen verurteilt worden.