Die Bundespolizei hat in Nordhessen einen mutmaßlichen Fahrkartenbetrüger festgenommen.

Der 24-Jähriges soll Blanko-Tickets des Nordhessischen Verkehrsverbundes (NVV) illegal bedruckt und dann über das Internet verkauft haben. Die leeren Vordrucke hatte er den Ermittlungen zuvor von seinem Arbeitgeber - einem Hotel - gestohlen, wie die Bundespolizei am Freitag in Kassel mitteilte.

Als die Beamten am Donnerstag die Wohnung des Mannes in Kassel durchsuchten, fanden sie rund 100 dieser sogenannten Hoteltickets. Diese werden normalerweise von Hotels den Gästen für die Dauer ihres Aufenthalts zur Verfügung gestellt. Der Verdächtige soll mit dem Trick insgesamt rund 5.000 Euro ergaunert haben.