In Frankfurt ist am Montag eine zehn Meter lange und drei Meter hohe Fensterfront aus dem ersten Stockwerk eines Gebäudes auf die Straße gefallen. Dabei wurde eine Fußgängerin verletzt, wie die Polizei am Dienstag dem hr bestätigte.

Demnach passierte der Unfall gegen 16.30 Uhr im Bereich einer Baustelle in der Klingerstraße. Die Frau stand nach Angaben einer Angehörigen direkt dort, wo die Fensterfront auf die Straße fiel. Sie musste demnach befreit werden, erlitt aber nur leichte Schnittwunden durch gebrochenes Glas. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Wie und warum die Fensterfront auf die Straße krachte, ist allerdings noch unklar. Die Feuerwehr sicherte anschließend den Bereich, ein Bausachverständiger begutachtete die Unfallstelle. Es ist Glück, dass bei dem Unfall nicht mehr passiert ist: Die Klingerstraße liegt nahe der Einkaufsmeile Zeil.