Weil er einen 54-Jährigen krankenhausreif geprügelt hatte, ist ein 19-Jähriger am Donnerstag vom Landgericht Frankfurt zu einem Jahr Jugendstrafe ohne Bewährung verurteilt worden.

Das Opfer starb neun Tage nach der Tat an einem Herzinfarkt. Ursprünglich war der Beschuldigte wegen Totschlags angeklagt gewesen. Ein Zusammenhang zwischen dem Tod des 54-Jährigen und dem Angriff konnte aber nicht nachgewiesen werden. Der 19-Jährige wurde deshalb nur wegen Körperverletzung verurteilt.