Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Verletzte Person - Polizeieinsatz in Fulda

Polizei-Absperrband (dpa)

Fulda war am Mittag Schauplatz eines größeren Polizeieinsatzes. Vor einer Apotheke wurde ein schwer verletzter Mann gefunden. Die Polizei nahm eine Person fest. Offenbar hatte es zuvor einen Streit gegeben.

Kurz nach 12 Uhr seien am Freitag Notrufe eingegangen, meldete die Polizei in Fulda am Nachmittag. Zeugen berichteten von einer schwer verletzte Person vor einer Apotheke im Fuldaer Stadtteil Lehnerz. Ein Mann sei über die Straße gelaufen und dort zusammengebrochen.

Mit Messer oder Hammer verletzt

Die herbeigerufenen Beamten sperrten die Leipziger Straße, in der die Apotheke liegt, großräumig ab. Sie nahm im Rahmen des Polizeieinsatzes einen 56-Jährigen fest, sagte eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Fulda der Nachrichtenagentur dpa. Dieser habe im Verlauf eines Streits, der in seiner Wohnung stattfand, den 44-Jährigen vermutlich mit einem Messer und einem Hammer erheblich verletzt.

Die Hintergründe seien noch unklar, da sich der verletzte 44-Jährige im Krankenhaus befinde und derzeit nicht vernehmungsfähig sei. Der 56-jährige Mann ließ sich widerstandlos festnehmen, äußere sich derzeit aber nicht. Er werde am Samstag einem Haftrichter vorgeführt.

Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen