Pferde auf dem Reiterhof Falkenberg in Flörsheim
Pferde auf dem Reiterhof Falkenberg in Flörsheim Bild © hr

Unbekannte haben in Flörsheim ein Pony getötet und übel zugerichtet. Eine Reiterin entdeckte das etwa sieben Jahre alte Tier in seinem Stall. Möglicherweise wurde es von den Tätern sexuell missbraucht.

Das Pony sei am Mittwochmorgen tot auf einem Reiterhof bei Flörsheim (Main-Taunus) aufgefunden worden, teilte die Polizei mit. Ersten Ermittlungen zufolge sei das Tier in der Nacht zum Mittwoch mit einem Seil stranguliert worden.

Eine Reiterin habe das Pony gegen 9 Uhr am Morgen entdeckt, sagte ein Polizeisprecher dem hr. Das Tier sei an eine Stange angebunden gewesen. Die Beamten gehen davon aus, dass das Pony vorsätzlich getötet wurde. Schnitte im Afterbereich könnten zudem darauf hindeuten, dass sich jemand an dem Tier vergangen habe, sagte der Sprecher.

Ermittler tappen im Dunkeln

Hinweise auf einen möglichen Täter gibt es noch nicht. Die Kriminalpolizei ermittelt und sucht mögliche Zeugen. Es wurde ein Verfahren wegen Verstoß gegen das Tierschutzgesetz eingeleitet.

Der Vorfall trifft den Reiterhof Falkenberg in einer ohnehin schwierigen Situation. Der Hof steht zum Verkauf, die Zukunft ist ungewiss. Hinzu kommt jetzt noch die Angst der Reiter, dass es zu weiteren solcher Taten kommt.

Sendung: maintower, hr-fernsehen, 28.11.2018, 18.00 Uhr